Golfen in Deutschland: Interview mit European Tour Golfer Sven Strüver

Sven Strüver Berufsgolfer der European Tour
Wir haben eine echten Golf-Profi der European-Tour für ein Interview gewinnen können: Sven Strüver ist Leiter der Fleesensee Golf Academy und gibt uns exklusiv einen Einblick in seinen spannenden Alltag als Golflehrer.

ROBINSON:
Hallo Sven, stell dich doch bitte einmal kurz vor.

Sven Strüver:
Ich heiße Sven Strüver und ich bin seit 2016 im Golf & Country Club Fleesensee und seit Anfang 2017 Leiter der Fleesensee Golf Academy by Sven Strüver.

ROBINSON:
Wie bist du eigentlich zum Golfsport gekommen?

Sven Strüver:

Ich komme aus einer Golflehrer-Familie. Mein Vater und meine Onkel waren Golflehrer, und wir haben immer an einem Golfplatz gewohnt. Mit 4 Jahren habe ich Golfspielen gelernt. Mit 8 Jahren hatte ich ein Handicap von 36, mit 16 Jahren war ich Herren-Nationalspieler und mit 22 Jahren bin ich Playing Pro geworden und konnte direkt Turniere auf der European Tour spielen. Ab 1992 hatte ich dann die volle Tourkarte für die European Tour. Ich bin dann ein paar Jahre als Playing Pro auf der Tour um die Welt gereist, habe viele Erfahrungen gesammelt, habe spannende Leute kennengelernt und habe drei Turniere auf der European Tour gewonnen.

 

ROBINSON:
Und jetzt bist du verantwortlicher Leiter der Fleesensee Golf Academy. Wie kam es zu diesem Entschluss?

Sven Strüver:
Ich hatte schon immer Spaß am Golfsport und wollte meine Erfahrungen und meine Trainingsideen weitergeben. Daher kam im Jahr 2010 der Entschluss, eine Ausbildung zum Golflehrer zu machen, die ich 2012 abgeschlossen habe. Seit Sommer 2016 bin ich im Golf & Country Club Fleesensee, seit Anfang 2017 Leiter der Fleesensee Golf Academy by Sven Strüver mit drei Fully Qualified PGA Golf Professionals und elf Golf Professionals in Ausbildung.

ROBINSON:
Für alle, die noch nie im Fleesensee Golfspielen waren: Was ist das Besondere an diesen Golfplätzen?

Driving Range auf dem Golfplatz Fleesensee

Viel Platz auf der Driving Range auf dem Golfplatz Fleesensee

Sven Strüver:
Die großflächige Anlage bietet fantastische Trainingsmöglichkeiten. Die Qualität der Golfplätze ist hervorragend. Die Größe des Resorts ist genau richtig und die Gäste und die Mitarbeiter vor Ort sind einfach super. Ich bin unglaublich gern am Fleesensee.

ROBINSON:
Wie kann man sich einen typischen Arbeitsalltag bei dir vorstellen?

Sven Strüver:
Ich trage die Verantwortung für alle Pros und Azubis. Mit ihnen zusammen plane ich zunächst den Tag und die Trainingseinheiten. Wir spielen auch öfters gemeinsam eine Runde, je nachdem, wie es unsere Zeit zulässt. Nebenbei gebe ich selbst Unterricht, z. B. Einzel-Trainerstunden oder Kurse. Das Schöne an dem Job ist, dass die Arbeitszeiten so flexibel sind. An manchen Tagen fangen wir morgens um 07:00 Uhr an und geben bis spät abends Unterricht.

Golfanlage mit Wasser Schloss Platz Fleesensee

Beste Spielbedinungen auf der Golfanlage Schlossplatz Fleesensee

ROBINSON:
Ist Golf ein Sport, den jeder lernen kann?

Sven Strüver:
Ja, Golf ist ein Sport, der für jeden zugänglich ist. Besonders im Golf & Country Club Fleesensee gibt es ein sehr umfangreiches und flexibles Kurssystem, der Unterricht wird sehr individuell gestaltet und sehr stark an den Bedürfnissen der Gäste orientiert. Vor allem ist Golf ein sehr gesunder Sport: Man ist viel in der Natur, bewegt sich und fordert alle Muskeln. Ich freue mich immer wenn ich sehe, wie glücklich unsere Gäste am Ende einer Golfstunde oder nach Erfolgserlebnissen auf dem Platz sind.

ROBINSON:
Unter uns: Gibt es eine Anekdote aus deinem Joballtag, die du nicht vergisst?

Sven Strüver:
Oh, jede Menge. An eine Geschichte erinnere ich mich ganz besonders. Es war der World Cup 1993 in Orlando. Damals haben die Pros die Birdie Books noch selbst erstellt. Man musste dafür den Platz vermessen und hielt alle Maße und Längen in Skizzen fest. Dabei wurden auch die im Boden eingelassenen Sprinklerdeckel mit erfasst, Durchmesser ca. 70 cm. Ich hatte das Birdie Book für mein Team erstellt. Ich war ziemlich nervös, da dies mein erster World Cup war und ich zusammen mit Bernhard Langer, der damaligen Nummer 1 Europas, in einem Team spielen durfte. Am ersten Loch fragte mich Bernhard Langer, ob die Distanz zum Grün vom Anfang des Sprinklerdeckels oder vom Ende aus gemessen ist. Diese Perfektion machte mich sprachlos, und schließlich hat Bernhard Langer von dieser Angabe (also 70 cm) die Entscheidung abhängig gemacht, wie fest er an den Ball schlägt.

Sven Strüver beim Golfunterricht mit Golfspieler

Seit 2017 ist Sven Strüver Leiter der Fleesensee Golf Academy

ROBINSON:
Welche 3 Tipps würdest du mir als Anfänger geben, wenn ich das erste Mal Golf spielen lernen möchte?

Sven Strüver:
1. Gerade am Anfang ist ein guter Lehrer sehr wichtig, da man gerade in dieser Phase und auch wenn man allein spielt die meisten Fehler macht. Später lassen sich diese nur noch schwer korrigieren.
2. Viel Geduld.
3. Spaß und gute Laune.

ROBINSON:
Wie hältst du dich neben dem Golfspielen fit? Gibt es bestimmte Übungen für Golfer?

Sven Strüver:
Ich mache viele Koordinationsübungen und natürlich auch Übungen speziell für Golfer. Allerdings sollte man sich nicht zu sehr auf diese Übungen konzentrieren, da der Körper gesamthaft gefordert werden sollte. Und natürlich hält mich mein eigenes Golftraining fit.

Axel-Lange-Generali-Golfplatz in Fleesensee

Schöne Aussichten: der Axel-Lange-Generali-Golfplatz

ROBINSON:
Wie findest du einen Ausgleich zu deinem Job als Golflehrer?

Sven Strüver:
Am liebsten auf dem Golfplatz. Wenn ich abends noch eine Runde spiele ist das für mich die beste Erholung und macht so richtig den Kopf frei.

ROBINSON:
Zusätzlich zum Golfspielen: Welche Qualifikationen muss man noch als Golflehrer mitbringen?

Sven Strüver:
Vor allem Pädagogik und Didaktik, Einfühlungsvermögen und Geduld sowie Verständnis und Überzeugungskraft.

Schloss Torgelow Course im Golf & Country Club Fleesensee

Schloss Torgelow Course im Golf & Country Club Fleesensee

Vielen Dank für das Interview, lieber Sven!

ROBINSON Tipp:

Möchtest du selbst einmal Golfspielen lernen? Hier findest du alle Infos rund um Golf in Deutschland. Ein echtes Golf-Highlight in Mecklenburg-Vorpommern ist der ROBINSON CLUB FLEESENSEE mit idealen Trainingsbedingungen für alle Zielgruppen.

Muttertag: 3 leckere ROBINSON Gerichte zum Nachkochen

Frau beim Essen

Am 13.05. ist Muttertag. Blumen und Pralinen sind ja schön und gut – aber wenn du deiner Mutter die Freudentränen in die Augen treiben möchtest, dann überrasche sie mit einem selbstgekochten Essen. Wir stellen dir drei köstliche Gerichte aus der ROBINSON WellFood-Küche vor. Sooo lecker – da bleibt der Teller garantiert nicht lange voll…

1. Herzhaftes mit Fleisch: Blumenkohl-Auberginencreme mit Sesamhähnchen

ROBINSON Rezept Blumenkohl Auberginencreme mit Sesamhähnchen

ROBINSON Rezept Blumenkohl Auberginencreme mit Sesamhähnchen

Zutaten:

(Für 4 Personen)
300g Blumenkohl, in Röschen, blanchiert
300g Auberginen, halbiert, in Scheiben
200g Kartoffeln, gewürfelt, blanchiert
80g Zwiebeln, klein gewürfelt
4g Knoblauch, fein geschnitten
1 EL Ingwer, gerieben
1TL Fenchelpulver
1 EL Kurkuma
2 EL Mandeln, gemahlen
1 TL mildes Paprikapulver
1/2 TL Cayennepfeffer
2 TL Honig
400g Tomaten, gehackt (Dose)
Salz & Pfeffer zum Abschmecken
1 EL Korianderblatt, gehackt
8 Hähnchenbrustinnenfilets
2 EL Sesam
4 TL Sauerrahm
3 EL Rapsöl

Zubereitung:

  1. 1 EL Öl in einem Wok erhitzen, Zwiebel und Knoblauch hinzu geben, hellbraun anbraten. Wok von der Kochstelle ziehen, alle Gewürze bis auf das Curry hinein geben, umrühren.
  2. Gemüse dazu geben, kurz anrösten und Tomaten unterrühren.
  3. Mit Curry bestäuben und mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Wenn nötig, etwas Wasser hinzufügen, aufkochen lassen und wenige Minuten garen lassen.
  5. In einer Pfanne restliches ÖL erhitzen, die Hähnchenfilets mit Salz und Pfeffer würzen und in Sesam wenden.
  6. Im heißen Öl auf beiden Seiten braten und mit dem Curry servieren, 1TL Sauerrahm dazugeben. Mit Koriander bestreut servieren.

 2. Zartes mit Fisch: Barschfilet mit Hirse-Wildreisrisotto & rotem Pesto

ROBINSON Rezept Barschfilet mit Hirse-Wildreisrisotto an rotem Pesto

ROBINSON Rezept Barschfilet mit Hirse-Wildreisrisotto an rotem Pesto

Zutaten:

(Für 4 Personen)
4 Stück Barschfilet
300g Hirse, halb gar gekocht
200g Wildreis, halb gar gekocht
300g Salatgurke, entkernt, geschält, halbiert, in scheiben
250g Lauch, in schmalen Ringen

Zubereitung:

  1. EL Öl in einem Topf erhitzen, die Hirse, Wildreis, Lauch rührend erhitzen, mit Weißwein und Brühe ablöschen, die Salatgurke hineingeben, köcheln lassen.
  2. Sahne dazugeben und mit Muskeln und Pfeffer würzen, Parmesan unterrühren und eventuell mit Salz abschmecken.
  3. Die Fischfilets mit Salz und Pfeffer würzen, Parmesan unterrühren und eventuell mit Salz abschmecken. Die Fischfilets mit dem Risotto und je einem EL Pesto anrichten.
  4. 4 Oliven pro Teller verteilen und mit Dill bestreuen, servieren.

 

3. Leichtes mit Gemüse: Süßkartoffelwaffel mit Avocadocreme

ROBINSON Rezept Süßkartoffelwaffel mit Avocadocreme

ROBINSON Rezept Süßkartoffelwaffel mit Avocadocreme

Zutaten:

(Für 4 Personen)

Für die Waffeln:
200 g Süßkartoffeln (klein geraspelt)
2 Eier
4 EL Dinkelmehl
Salz zum Abschmecken
40 g Parmesan (gerieben)

Für die Avocadocreme:
120 g Avocado (püriert)
120 g Naturjoghurt (3,5 % Fett)
20 g Lauchzwiebeln (in feine Röllchen geschnitten)
6 Kirschtomaten (geviertelt)
Zitronensaft und Salz zum Abschmecken

Zubereitung:

Für die Waffeln:
1. Alle Zutaten zu einem glatten Teig vermengen.
2. Im gut vorgeheizten und gefetteten Waffeleisen ausbacken.

Für die Avocadocreme:
1. Alle Zutaten bis auf die Kirschtomaten gut verrühren.
2. Waffeln auf dem Teller mit Avocadocreme anrichten und mit den Kirschtomaten garnieren.

Wir wünschen dir viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

ROBINSON Tipp:

WellFood-Rezepte bei ROBINSON zum Nachkochen

WellFood-Rezepte bei ROBINSON zum Nachkochen

Bist du auf den Geschmack gekommen? Dann probiere doch auch die anderen leckeren ROBINSON WellFood-Gerichte aus den Clubs zum Nachkochen. Hier findest du weitere WellFood-Rezepte.

Die 5 schönsten Wanderwege in Österreich

Füße einer Frau, die am Hang sitzt, vor ihr stehen ihre Wanderschuhe

Alpenpanorama und Almromantik: Österreich zählt mit seiner wunderschönen Landschaft zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen. Wer sich dort aktiv betätigen will, der erkundet die Umgebung am besten zu Fuß – und zwar auf den fünf schönsten Wanderwegen, die unser Nachbarland zu bieten hat.

 

1. Für Naturfreunde: Der mehrtägige Kalkalpenweg in Oberösterreich

Naturliebhaber aufgepasst! Der Kalkalpenweg führt euch mit seinen 11 Etappen auf einer Länge von 150 Kilometern einmal durch die wunderbare Flora und Fauna der österreichischen Alpen. Er erstreckt sich zwischen dem Ennstal von Reichraming und dem Toten Gebirge, welches bei Hinterstoder liegt. Der Wanderweg führt dich durch die sogenannte Dr. Vogelsang-Klamm, die ein faszinierendes Naturspektakel aus unberührten Wald, stürzendem Wasser und beeindruckenden Felsen präsentiert.

Am Nordabfall des Warschenecks heißt es besonders gut den Vögeln zu lauschen. Rund 80 seltene Arten der gefiederten Tierchen haben die Dr. Vogelsang-Klamm zu ihrem Heim auserkoren. Danach geht es mit der Seilbahn hoch auf den Berg. Dort kannst du den Wanderweg „2 Millionen Jahre in 2 Stunden“ erkunden, um dich am Ende am Wurbauerkogel von dem beeindruckenden Panorama des Kalkgebirges begeistern zu lassen.

2. Für Erholungssuchende: Der Weg der Blicke in Niederösterreich 

Drei Personen wandern auf einem leichten Wanderweg

Auch als Anfänger kannst du das Naturspektakel Österreichs auf einfachen Wegen entdecken.

Du verbringst einen längeren Urlaub in Wien und hast Zeit für eine ein- oder zweitägige Tour? Dann schnell die Sachen gepackt und los geht’s. Etwa 2 1/2 Stunden vom Stadtzentrum Wiens entfernt entfalten sich die atemberaubenden Wiener Alpen. Viele Wanderwege sind hier nicht allzu lang und auch für Anfänger geeignet, zum Beispiel der Weg der Blicke bei Bad Schönau. Der Rundweg ist 6 km lang und offenbart die schönsten Aussichten auf das kleine Örtchen und die Wiener Alpen. Danach lässt sich wunderbar bei einer Brotzeit entspannen und genießen.

3. Für Selbstfindende: Gipfeltour zum Schafsiedel 

Du kannst keine Berge bezwingen? Doch du kannst! Der 2447 Meter hohe Schafsiedel bietet dafür die besten Voraussetzungen. Rund 1200 Höhenmeter trennen dich von deinem Startpunkt am Gasthof Wegscheid in Kelchsau. Von da aus geht es los ins Abenteuer Selbstentdeckung. Plane rund 4 bis 6 Stunden für die Tour ein und mach dich gefasst auf beeindruckende Landschaftsaussichten, die vor allem von Almseen und Wildbächen geprägt ist.

An der Bamberger Hütte kannst du rasten und neue Kraft tanken, bevor du zum Unteren Wildalmsee gelangst. Dann ist es nicht mehr weit zum Gipfelkreuz. Und wenn du es erreicht hast, dann kannst du dir sagen: Ich kann alles schaffen!

4. Für Familien: Der Natursprüngeweg in Voralberg 

Drei Kindern sitzen auf einem großen Holzstamm

Zusammen mit der Familie aktiv sein – wandere durch die Berge Österreichs.

Auch mit Kindern kannst du in Österreich selbstverständlich wandern gehen. Der Natursprüngeweg im Brandnertal ist dafür bestens geeignet und sogar mit Kinderwagen leicht zu begehen. Startpunkte sind die Dorfbahn oder die Panorama-Bahn, die euch hoch auf den Berg bringen.

Auf dem Natursprüngeweg gibt es dann viel zu entdecken – für Groß und Klein. Lernt zusammen etwas über Wasser und Gestein und genießt gemeinsam den wunderbaren Ausblick über das Brandnertal. Die Tour dauert etwa zwei Stunden und ist auch für kleinere Kinder geeignet.

5. Für Geschichtsbegeisterte: Der Mühlenweg in Kärnten

Du magst Geschichte zum Anfassen? Dann ist der Mühlenweg in Maria Luggau genau das Richtige für dich. In Maria Luggau liegt zudem das Tal der Tausend Mühlen, wie das Lesachtal im Volksmund auch genannt wird. Am Weg erstrecken sich fünf uralte Wassermühlen, die nur darauf warten, von dir bestaunt zu werden. Auch ein Mühlenmuseum ist auf dem Mühlenweg zu finden. Gestartet wird beim Bäckwirt und sogar geführte Touren sind hier möglich.

Der ROBINSON TIPP:

Für deinen Wanderurlaub solltest du einen unserer tollen Bergclubs ausprobieren. Perfekt für Familien, Paare oder Alleinreisende.