28. Dezember 2020:

Wem der Arbeitsalltag zu stressig wird, sehnt sich schnell nach Urlaub und Entspannung an weißen Stränden und türkisblauen Meer. Doch warum Arbeit und Urlaub nicht verbinden? Durch die Digitalisierung können viele Arbeiten von dem Computer oder Laptop aus verrichtet werden und sind nicht mehr örtlich gebunden. Wir zeigen dir in diesem Blogbeitrag 5 Gründe, warum eine Workation ein unvergessliches Erlebnis ist.

Was ist Workation?

Laptop und Sonnenbrille am Strand
Arbeiten im Urlaub: Während deiner Workation kannst du theoretisch von überall aus arbeiten

Workation ist die Zusammensetzung aus dem Wort Arbeit (Work) sowie Urlaub (Vacation) und bedeutet im Grunde genommen, dass die Arbeit von Urlaubsdestinationen aus getätigt wird. Dieses Arbeitsmodell bietet somit eine optimale Work-Life-Balance, da Entspannung in den Arbeitsalltag integriert wird. Vor allem im digitalen Zeitalter, in dem viele Arbeiten online ablaufen, erfreut sich dieses Konzept immer mehr an Beliebtheit.

Ob Portugal, Fuerteventura oder die Malediven: Workation@ROBINSON bietet für jeden die perfekte Balance zwischen Arbeit und Erholung. Besonders bei begrenzten Urlaubstagen ist dieses Arbeitsmodell optimal. Und das Beste: Das Konzept kann nicht nur alleine, sondern auch in Kleingruppen erlebt werden. Dadurch knüpfst du wertvolle Kontakte und gerätst in den Austausch mit Kollegen oder lernst neue Leute kennen.

Für wen eignet sich eine Workation?

  • Ortsunabhängige Arbeiter, die nicht auf Büros angewiesen sind, sondern von überall aus arbeiten können. Das sind zum Beispiel Freelancer oder Solopreneure.
  • Blogger, die verschiedene Inhalte für ihre Zuschauer bereitstellen und somit ebenfalls nicht ortsgebunden sind.
  • Digitale Nomaden. Digitale Nomaden sind Arbeitnehmer, die ausschließlich digital arbeiten und so nicht auf Büroräume angewiesen sind.

5 Gründe für eine Workation

Büromitarbeiter bei der Planung
Eine gute Vorbereitung und Planung ist für den Erfolg deiner Workation entscheidend

Du bist dir unsicher, ob eine Workation für dich das Richtige ist? Wir geben dir 5 Gründe, warum eine Workation das perfekte Arbeitsmodell ist, um gleichzeitig zu entspannen und produktiv zu arbeiten.

1. Stress reduzieren und entspannen

Vor der Arbeit die Kinder in den Kindergarten bringen, den Haushalt schmeißen und am Nachmittag einkaufen gehen – Für viele ist das stressiger Alltag. Bei einer Workation jedoch fallen diese starren Strukturen weg und die eigenen Energiereserven werden wieder aufgefüllt. Wie wäre es zum Beispiel mit einer entspannenden Massage nach getaner Arbeit oder einer Yoga-Einheit bei Sonnenaufgang? Gesteigertes Wohlbefinden wirkt sich nicht nur positiv auf dem Gesundheitszustand aus, sondern fördert ebenso die Leistungsfähigkeit.

2. Networking mit Gleichgesinnten

Viele Hotels besitzen Office-Räume, in denen du konzentriert alleine arbeiten kannst oder auf Gleichgesinnte triffst. Somit kannst du direkt Kontakte knüpfen und in den Austausch gehen. Teamarbeit steigert darüber hinaus oft die Qualität der Arbeit und bringt einen echten Mehrwert mit sich. Deine Kollegen lernst du so nicht nur im Arbeitsalltag kennen, sondern auch privat bei einem Feierabendgetränk oder einer Runde Tennis. Ein eingespieltes Team führt zu einer besseren Arbeitsatmosphäre.

3. Flexibilität

Eine gute Workation zeichnet sich durch ein hohes Maß an Flexibilität aus. Oft gibt es keinen strengen Zeitplan und der Arbeitstag kann flexibel gestaltet werden, sodass vor oder nach der Arbeit abgeschaltet werden kann und individuell Pausen zwischendurch eingelegt werden können. Wenn du jedoch viele festgelegte Meetings hast, macht es Sinn, sich einen festen Arbeitsplan aufzubauen. Dieser ermöglicht es dir, nach getaner Arbeit den Nachmittag flexibel zu gestalten und Ausflüge zu planen.

4. Motivation und Fokussierung

Eine Reise in ein fremdes Land schafft nicht nur neue Eindrücke, sondern auch die Möglichkeit, eine andere Perspektive einzunehmen und etwas Neues kennenzulernen. Diese Impulse können neue Gedanken freisetzen und als Inspiration für kreative Projekte dienen. Schließlich ist eine weiße Wand im Büro weniger inspirierend, als ein weißer Strand oder ein schickes Straßencafé im Herzen Portugals. Ein Tapetenwechsel wirkt sich positiv auf Kreativität und Wohlbefinden aus.

5. Das Land entdecken

Natürlich darf neben dem ganzen Arbeiten bei einer Workation auch der Urlaub nicht zu kurz kommen: Nach getaner Arbeit fremde Kulturen kennenlernen oder zur nächsten Erkundungstour aufbrechen gehören zu diesem Arbeitsmodell einfach dazu!

Warum eine Workation@ROBINSON?

Beachbar des ROBINSON Club Cabo Verde, Sal, Kapverden

Viele Gründe sprechen für eine Workation als Arbeitsmodell. Das Konzept punktet mit Ortsunabhängigkeit, Produktivität und Flexibilität. Ob für eine Woche oder einen ganzen Monat – Workation@ROBINSON bietet dir für dein Workation-Erlebnis alles, was du für einen reibungslosen Ablauf brauchst:

  • Highspeed Internet
  • Business Offices und Meetingräume
  • Peripherie (Drucker bis Monitore)
  • Networking mit anderen Kollegen

Dein Workation-Abenteuer geht bald los und du bist dir unsicher, ob du an alles gedacht hast? Wir geben dir 4 Tipps für eine gut geplante Workation!