CHAMPION DES JAHRES 2016

martin_misere-03MM9931 (1280x853)

+++ Gastbeitrag von Eventmitarbeiterin Kersti +++

Auch in diesem Jahr folgten wieder rund 100 Athleten der Einladung der Deutschen Sporthilfe zur Veranstaltung CHAMPION DES JAHRES, die vom 26.09.-02.10.2016 im wunderschönen ROBINSON Club Playa Granada stattfand.

Athleten aus dem Sommer- und Wintersport, die sich aufgrund ihrer hervorragenden Leistungen bei den Olympischen Sommerspielen, der WM, beim Weltcup, Tour de Ski oder der Vierschanzentournee durch Medaillengewinne qualifizierten, verbrachten eine außergewöhnliche Woche unter Gleichgesinnten. Hinzu kamen ehemalige Gewinner des CHAMPION DES JAHRES mit verschiedenen Auszeichnungen.

ROBINSON, die Deutsche Kreditbank, Deutsche Lufthansa, smart, Zurich Versicherung und die DFL Deutsche Fußball Bundesliga unterstützten als Premium Partner an der Seite der Deutschen Sporthilfe das Event und honorierten damit die Hochleistungen der deutschen Spitzensportler.

Neben dem von den Sportlern seit vielen Jahren geschätzten ROBINSON Ambiente bildete auch in diesem Jahr die Wahl zum CHAMPION DES JAHRES das Highlight des Events. Unter allen Anwesenden kürten die Athleten ihren Champion – eine besondere Auszeichnung unter Sportlerkollegen. Doch zuvor verbrachten alle Teilnehmer gemeinsam eine abwechslungsreiche Woche. Gleich am ersten Abend wurden die fünf Nominierten, die im Vorfeld ebenfalls durch die Sportler auserwählt wurden, vorgestellt. Dazu gehörten in diesem Jahr der Kanute Sebastian Brendel, Wasserspringer Patrick Hausding, Ringer Denis Kudla, Turnerin Sophie Scheder sowie Judoka Laura Vargas Koch. Jeder Nominierte bekam einen Paten der Premiumpartner. ROBINSON, vertreten durch Jürgen Schmitz (Director Sports, Events & Cooperations), war Pate vom Nominee Patrick Hausding. Die Spannung war über die Woche hinweg groß, welcher der fünf TOP Athleten am Ende das Rennen machen würde.

Jeden Tag führte ein Premium Partner eine „Challenge of the Day“ durch. ROBINSON begann gleich am ersten Tag mit einem Geschicklichkeitsparcours aus verschiedensten WIBIT Aquamodulen im Pool. Ein riesen Spaß für alle Beteiligten, wenn auch teilweise keine leichte Aufgabe. Gäste sowie Sportler kamen dabei mächtig ins Schwitzen. Der Gewinner der Challenge konnte sich über einen Reisegutschein für den ROBINSON Club Fleesensee freuen.

Quelle: Martin Misere

Weitere Challenges der Premium Partner folgten. Die DKB forderte beim Biathlon heraus, die Zurich Versicherung mit einem Gokart-Rennen, die Lufthansa mit einem onewheel-Wettkampf und bei smart musste mit Hilfe einer Ballwurfmaschine ein Ball in einen smart gebaggert werden. Täglich wurden Workshops wie Volleyball, Bossaball, Laser-Biathlon und „Fly the Drone“ angeboten. Sowohl Gäste als auch Sportler waren begeistert. Auch am Nachmittag lockten die unterschiedlichsten Aktionen. ROBINSON forderte zum Beispiel zum 10-Kampf mit Disziplinen wie Kletter-Golf, Armbrustschießen, Gokartrennen, Glückswürfeln und vielem mehr auf. Einfache Spielchen, die aber bei den Sportlern und ihren eigens zusammengestellten Teams einen großen Ehrgeiz hervorriefen. Das Spiel „Wer gewinnt den Triathlon?“, bei dem geschwommen, Gokart gefahren und über Hindernisse gelaufen werden musste, erfreute sich ebenso großer Beliebtheit. Ein besonderes Highlight der Woche bildete der Ausflug nach Granada. Alle Athleten und Premium Partner wurden durch die Stierkampfarena geführt. Anschließend folgte ein Abendessen und Konzert der Band „Fresh Music Live“ mitten in der Arena.

Schlussendlich wurde der CHAMPION DES JAHRES gewählt. Alle Sportler trafen sich am letzten Nachmittag und gaben im Rahmen einer großen Unterschriftenaktion ihre Stimme ab. Mit großer Spannung wurde die Ehrung am Abend erwartet. Zum Countdown füllte sich der Poolbereich. Über den Pool hinweg ragte eine riesige Bühne. Durch den Abend führte ROBINSON TOP Experte und Goldmedaillengewinner bei den Olympischen Spielen 2012 Jonas Reckermann. Schließlich stand der Gewinner fest. Patrick Hausding, das „Patenkind“ von ROBINSON gewann die Wahl zum diesjährigen CHAMPION DES JAHRES. Patrick wurde bereits vier Mal nominiert, aber nie zum CHAMPION gekürt. Daher war die Freude besonders groß. Im Vorfeld äußerte Patrick sich dazu: „Ich fühle mich wie Leonardo di Caprio, der schon viele Male für den Oscar nominiert wurde, aber ihn nie bekam.“ Doch dieses Jahr war es nun endlich soweit! Der CHAMPION darf sich über einen smart sowie über eine Traumreise, die von ROBINSON organisiert und in der Regel auch begleitet wird, freuen.

Quelle: Martin Misere

CHAMPION DES JAHRES – eine einzigartige Urlaubswoche für TOP Athleten mit TOP Athleten!

ROBIN
ROBIN
Unsere ROBINS bloggen über ihren Alltag bei ROBINSON!