19. Juli 2019:

Die lebhafte Metropole Antalya liegt an der sonnenverwöhnten Türkischen Riviera und bietet den perfekten Urlaubsmix aus traumhaften Stränden, kulturellen Sehenswürdigkeiten und Unterhaltungsmöglichkeiten. Die malerische Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen trennen nur wenige Gehminuten vom schicken Yachthafen. Entdecke den unwiderstehlichen Charme dieser facettenreichen Stadt, freu dich auf Shopping in Antalya und unvergessliche Ausflüge ins landschaftlich reizvolle Umland mit seinen bedeutenden antiken Stätten.

 

Anreise Antalya: so erreichst du das „Tor zur Türkischen Riviera“

Nach Antalya existieren hervorragende Flugverbindungen. Von vielen deutschen Städten starten – zum Teil mehrmals täglich – Direktflüge nach Antalya. So gelangst du in nur etwa drei Stunden ans Mittelmeer. Die Einreisebestimmungen für Antalya sind unkompliziert: Für einen Aufenthalt von maximal drei Monaten benötigt du lediglich einen Pass oder Personalausweis.

 

Flughafen Antalya: entspannt ankommen

Der internationale Antalya Havalimani Airport (AYT) liegt zehn Kilometer außerhalb des Zentrums und ist über eine Schnellstraße an die Innenstadt angebunden. Erst 1998 eröffnet, präsentiert sich der Flughafen sehr modern und übersichtlich: Beispielsweise sind die beiden internationalen Terminals auch baulich vom Terminal für Inlandsflüge getrennt. Für die unkomplizierte Weiterreise gibt es einen Bus-Pendelverkehr in die Innenstadt, Taxistände und mehrere Stationen für den Verleih von Mietwägen in Antalya.

 

Unbedingt ansehen: die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Antalya

Amphitheater Aspendos bei Antalya

Das erhöht liegende Altstadtviertel Kaleici beherbergt in seinen engen Gassen die mehr als 2.000-jährige Geschichte Antalyas. Hier wandelst du auf den Spuren von Römern, Byzantinern, Seldschuken und Osmanen. Mehrere Einkaufsstraßen, ein bunter Basar und viele Restaurants und Cafés machen einen Bummel durch das historische Zentrum sehr kurzweilig. Vorbei an zahlreichen Souvenirständen kannst du von der Altstadt in den alten Hafen Antalya hinunterspazieren. Dieser wurde bereits in der Antike von den Römern genutzt und ist heute Startpunkt für Bootstouren zu attraktiven Ausflugszielen rund um Antalya. Auch ein schönes Ausflugsziel in der Umgebung: das Amphitheater Aspendos, ca. eine Autostunde von Antalya entfernt. 

Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Antalya gehört das markante ziegelrote Minarett der Yivli Minare Moschee. Der 38 Meter hohe Turm gilt als das Wahrzeichen der Stadt und ist im unteren Bereich mit herrlichen Kacheln und Mosaiken verziert. Über 90 Stufen gelangst du hinauf zum Aussichtsbalkon. Weitere beliebte Sehenswürdigkeiten von Antalya sind das Archäologische Museum und das 130 n. Chr. erbaute Hadrianstor. Das einzige erhalten gebliebene antike Stadttor Antalyas mutet wie ein Triumphbogen an und besteht genaugenommen aus drei Torbögen.

 

Kurzer Ausflug in die Geschichte Antalyas

Gegründet wurde Antalya 158 v. Chr. durch König Attalos II., den Herrscher der griechischen Stadt Pergamon. „Attaleia“, wie Antalya in den Anfangsjahren hieß, entwickelte sich rasch zu einer wichtigen Hafenstadt und fiel im Jahre 133 als Erbschaft an die Römer. Unter Kaiser Hadrian erhielt Attaleia eine imposante Stadtmauer. Später erweiterten die Byzantiner die Stadt und errichten als Schutz vor arabischen Überfällen eine zweite Stadtmauer. Unter der Herrschaft der Seldschuken ab 1207 entstanden mehrere schöne Moscheen und die Befestigungsanlagen wurden erweitert. Nachdem der Handel aufgrund der Piraterie in der Region weitgehend zusammengebrochen war, übernahmen die Osmanen das Zepter in Antalya. In den beliebten Urlaubsort, wie du Antalya heute erlebst, verwandelte sich die Stadt seit den 1980er-Jahren.

 

Feste & Feiertage: Urlaubstipps für Antalya

Türkischer Talisman

Zu den offiziellen türkischen Feiertagen gehören Neujahr, der 23. April als „Tag der Kinder“, der 1. Mai sowie der „Tag des Jugend und des Sports“ am 19. Mai. Ebenfalls arbeitsfrei sind der 30. August als „Feiertag des Sieges“ und der „Feiertag der Republik“ am 29. Oktober. Dazu kommen einige bewegliche islamische Feste. Eines der wichtigsten religiösen Feiertage in der Türkei ist das Zuckerfest zum Abschluss des Fastenmonats Ramadan. Das Fest des Fastenbrechens dauert drei Tage und wird vor allem im Kreis der Familie gefeiert. Auch das Gebet in der Moschee sowie der Friedhofsbesuch gehören dazu. Das öffentliche Leben kommt während des Zuckerfestes nahezu zum Erliegen.

Im Fastenmonat zuvor gilt es, einige Verhaltensregeln für Antalya zu berücksichtigen: Während du im Hotel deinen Urlaub wie gewohnt genießen darfst, solltest du es auf offener Straße aus Respekt vor den Gläubigen vermeiden, tagsüber zu essen oder zu trinken. Zu den Höhepunkten für Sportler im Jahreskalender zählt der Antalya-Marathon im Frühjahr, an dem regelmäßig mehr als 7.000 Läufer aus 45 Ländern teilnehmen. Abseits der Strecke finden zahlreiche Begleitveranstaltungen statt, so dass das Event auch für Nicht-Läufer ein besonderes Erlebnis ist.

 

Essen in Antalya: die Vielfalt der türkischen Küche entdecken

Gedeckter Tisch Antalya

Die traditionelle Küche der Türkei weist ebenso persische und arabische wie mediterrane und kaukasische Einflüsse auf und ist daher ungeheuer vielfältig. Ebenso bemerkenswert ist die ausgeprägte Gastfreundschaft der Türken. Unbedingt probieren musst du in deinem Türkei-Urlaub die mit Hackfleisch gefüllten Paprika „Biber Dolmasi“ und die Fleischbällchen „Köfte“, die in die vielen Variationen auf den Teller kommen. Ebenso beliebt sind die „Kebab“ genannten Fleischspieße und „Pilavlar“, ein Reisgericht, das mit Fleisch, Gemüse und Hülsenfrüchten serviert wird. Immer dabei ist das Fladenbrot „Pide“.

Türkisches Essen

Zum Nachtisch wird es mit Baklava und Helva – einer Süßspeise aus Sesam und Zucker – verführerisch süß. Reichlich Zucker gehört auch in den traditionellen Cay-Tee. Gerne trinken die Türken aßerdem Mokka, Raki oder erfrischenden Ayran-Joghurt. Zu den besten Restauranttipps in Antalya zählen das Gizli Bahce und der insbesondere für seine Fischgerichte beliebte Club Arma. Beide Lokale servierten authentische regionale Küche mit schönem Blick auf Hafen und Meer.

 

Die schönsten Strände bei Antalya

Incekum Strand Antalya

Es gibt mehrere zentrumsnahe Strände in Antalya, darunter der kilometerlange Kiesstrand Konvaalti Beach. Über das glasklare Wasser reicht hier der Blick bis zum ursprünglichen Gebirgszug Bey Daglari. Hier entspannst du an ruhigen Abschnitten oder in bequemer Laufnähe zu Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Für abwechslungsreiche Tage am Meer sorgen vielfältige Wassersportangebote wie Parasailing und Jetskiing sowie einige Felsen, die zum Klettern und Springen einladen. Direkt an den Konvaalti Beach grenzt das Antalya Aqualand mit rasanten Rutschen und mehreren Wasserfällen an.

Zwölf Kilometer nordöstlich des Zentrums ist der Lara Beach einer der beliebtesten Strände in Antalya. Hier genießt du den feinen goldenen Sand mit Aussicht auf das beeindruckende Taurusgebirge. Es gibt eine Surfschule und dank mehrerer flach abfallender Abschnitte eignet sich der Lara Beach auch gut für einen relaxten Strandtag mit der ganzen Familie. Im Rahmen eines Sandskulpturen-Wettbewerbs entsteht hier jedes Jahr von Juni bis September das fantasievolle „Lara Sandland“. Weit weg vom Trubel der Stadt liegt knapp 80 Kilometer westlich von Antalya der unter Naturschutz stehende Olympos-Strand bei Cirali. Die vier Kilometer lange Bucht wird von hohen Felsen eingerahmt. Ab Mitte Juli schlüpfen hier kleine Caretta-Meeresschildkröten.

 

Flora & Fauna an der Türkischen Riviera

Rund um Antalya breiten sich duftende Pinien- und Eukalyptuswälder aus, aber auch mediterrane Macchia. Außerdem prägen Oliven- und Feigenhaine, Weingärten, Zitrusbäume und der Gemüseanbau die Landschaft. Während in den küstennahen Regionen vor allem Salamander und Eidechsen beheimatet sind, dienen die höheren Lagen des nahen Taurusgebirge Damhirschen, Füchsen, Wölfen und Wildkatzen als Rückzugsort. Häufig zu Gesicht bekommst du rund um Antalya typische Nutztiere wie Esel, Maultiere, Schafe und Ziegen.

 

Reisetipps Antalya: landestypisch unterwegs mit dem Dolmus

Glaslampen Antalya

Für Fahrten in der Stadt empfiehlt sich der Dolmus, eine Art Sammeltaxi. Damit bist du sehr kostengünstig unterwegs. Die Minibusse fahren feste Routen ab und du kannst nach Belieben zu- und aussteigen. Auch besitzt Antalya eine Straßenbahn. Ihre Strecke führt vom Konvaalti-Strand bis in den östlichen Teil des Zentrums. Mit einem Fahrpreis von etwa 80 Cent pro Strecke ist auch diese Alternative recht günstig. Für den ein oder anderen Tagesausflug rund um Antalya kannst du hervorragende Busverbindungen nutzen. Möchtest du mehrere Ausflugsziele an einem Tag erreichen oder besonders unabhängig sein, empfiehlt sich ein Mietwagen. Bei Fahrten mit dem Taxi solltest du darauf achten, dass das Taxameter eingeschaltet ist – oder bereits vor der Abfahrt einen Festpreis vereinbaren.

 

Sport & Aktivitäten in Antalya: erlebnisreicher Urlaub an der Türkischen Riviera

Das vielerorts kristallklare Wasser des Mittelmeers bietet ideale Bedingungen für Wassersportarten wie Surfen, Segeln, Schnorcheln und Tauchen. Im gebirgigen Hinterland kannst du Wanderungen, Mountainbike-Touren und Jeep-Safaris unternehmen. Actionreiches Rafting ist beispielsweise im Köprülü-Canyon möglich. Auch für passionierte Golfer hat die Türkische Riviera viel zu bieten: 30 Kilometer östlich bei Belek gibt es mehrere exklusive Golfplätze mit Berg- und Meerblick. Einer der Insidertipps für Antalya: Komm doch mal zum Skifahren in die Türkei! Von Dezember bis April kannst du im Skigebiet Saklikent oder auf dem Tahtali Carving-Schwünge ziehen – bevor du am Nachmittag die warme Sonne am Strand genießt.

Du hast Lust auf Kultur in Antalya? – Rund um den Urlaubsort erhältst du an vielen archäologischen Stätten einen tollen Einblick in die griechische und römische Antike. Unbedingt einen Besuch wert sind Aspendos, Temessos, Perge und Olympos. Nach Sonnenuntergang nimmt das pulsierende Nachtleben von Antalya Fahrt auf. Die höchste Dichte an Bars, Cafés und Pubs gibt es in der Altstadt Kaleici und am östlichen Ende des Konvaalti Beach. Eine der angesagtesten Adressen in Antalya für junge Leute ist der Club29 am Yachthafen. In der größten Open-Air-Discothek der Region kannst du dich an lauen Sommerabenden auch im Pool amüsieren. Zu den auch bei den Einheimischen beliebtesten Bars in Antalya zählt das Tudors Pub. Besuchst du Antalya in der Hauptsaison, trinkst du dort deinen Cocktail jeden Tag bei Live-Musik.

 

Wetter & beste Reisezeit für Antalya

Bucht Alanya

Das Wetter im Antalya ist das ganze Jahr über mediterran mild. Selbst im Winter sinken die Tageshöchsttemperaturen nicht nur 15 Grad. Nur gelegentlich kann es dann regnen. Buchst du deinen Urlaub in Antalya im Sommer, wird es tagsüber bis zu 35 Grad heiß. Erträglich wird die Hitze dank einer beständigen Meeresbrise. Bei zwölf Sonnenstunden täglich erwärmt sich das Meer auf eine angenehme Badetemperatur von bis zu 27 Grad. Für einen entspannten Strandurlaub eignen sich insbesondere die Monate Mai bis Juli sowie September und Oktober. Für Aktivurlauber und Kulturinteressierte darf es auch gerne Antalya in der Nebensaison sein: Zwar ist im Winter durchaus mit Niederschlägen zu rechnen, dafür sind die Temperaturen für Outdoor-Unternehmungen und Besichtigungen ideal.

 

Familienurlaub in Antalya: mit den Kids eine abwechslungsreiche Zeit verbringen

Ein Großteil deines Urlaubs mit Kindern in Antalya spielt sich bestimmt an den familienfreundlichen Stränden ab. Schließlich gibt er hier – von Sandburgenbauen über Schwimmen und Plantschen bis hin zu Schnorcheln und kleineren Bootsausflügen – viel zu tun. Eine willkommene Abwechslung stellt ein Besuch im Wasserpark „Troy Aqua“ im nahen Belek dar. Auf 12.000 Quadratmetern begeistert das Aqualand mit 13 Rutschen, einem Wellenbecken und einem Strömungskanal. Direkt an den Wasserpark schließt ein Delfinarium an. Eine andere Attraktion in Antalya für Kinder jeden Alters ist der Zoo. Auf 330 Hektar leben dort mehr als 80 Tierarten – darunter Zebras, Kängurus und Flamingos. Zu den Highlights des Tierparks zählen die großen Vogelvolieren. Ein „Zufluchtsort“ an besonders heißen Tagen ist das Einkaufszentrum OZDILEK. Das ist nicht nur eine hervorragende Adresse zum Einkaufen in Antalya, sondern es gibt dort auch Bowlingbahnen und ein Kino.

 

Urlaub im ROBINSON Club Camyuva

65 Kilometer von Antalya entfernt empfängt der Club Camyuva Gäste ab 18 mit einer relaxten Atmosphäre. Das großzügige von Pinien beschattete Clubgelände liegt an einer großen Bucht direkt an einem breiten Kiesstrand. Egal, ob du einen romantischen Paarurlaub nahe Antalya verbringen möchtest oder das Antalya für Singles kennenlernen möchtest – hier findest du vielfältige Möglichkeiten für eine abwechslungsreiche Urlaubsgestaltung. Entspanne am Strand oder am Pool, probiere Katamaransegeln, Stand Up Paddling oder Surfen aus. Spannende Partien erlebst du auf den clubeigenen Tennisplätzen oder bei den verschiedenen Ballsportarten. Im WellFit®-Bereich findest zu körperlicher und seelischer Ausgeglichenheit – bevor du später unterm Sternenhimmel am Chill-out Strand oder bei der legendären White-Night das Nachleben im Club Camyuva genießt.