13. August 2020:

Die charmante Stadt Kalamata auf der griechischen Halbinsel Peloponnes. Sie liegt zu Füßen des imposanten Taygetos inmitten von Orangen-, Zitronen- und Olivenhainen im Süden des Peloponnes. Hier verbringst du am fünf Kilometer langen Strand einen unbeschwerten Badeurlaub. Oder du entdeckst die vielen anderen Gesichter der Stadt. Darunter moderne Cafés und Restaurants, bunte Märkte, historische Sehenswürdigkeiten und ein pulsierendes Nachtleben. Erlebe in deinem Urlaub am Mittelmeer die griechische Lebensfreude.

 

Anreise nach Kalamata: in die mediterrane Sonne fliegen

Flugzeug mit Kondenzstreifen am wolkenlosen Himmel Photo by William Hook on Unsplash

Planst du deinen Urlaub in Kalamata in der Hauptsaison von Mai bis Oktober, gibt es zum hiesigen Flughafen Direktflüge aus vielen deutschen Städten. In der Nebensaison existieren Flugverbindungen via Thessaloniki. Die Flugdauer beträgt etwa drei Stunden.

 

Flughafen Kalamata: das Tor zum Peloponnes

Der kleine Kalamata International Airport liegt etwa sieben Kilometer westlich des Stadtzentrums. Er wird von sieben deutschen Städten aus angeflogen. Am Flughafen gibt es einen Duty-free-Shop, ein Café und mehrere Stationen von Mietwagenfirmen. Der Bustransfer in die Innenstadt dauert etwa zehn Minuten.

 

Interessante historische Sehenswürdigkeiten in Kalamata

Kalamata, Peloponnes, Griechenland Photo by Stelios Kontoulis on Unsplash
Einfach treiben lassen durch die kleinen Gassen von Kalamata

Sightseeing in Kalamata mit seiner facettenreichen historischen Bausubstanz ist ein Spaziergang durch die Zeit. Einen wunderbaren Ausblick über die Stadt und das Meer genießt du zum beispiel von der erhöht liegenden Burg aus. Von den Byzantinern erbaut, befand sie sich einige Zeit unter der Herrschaft der Kreuzfahrer. Dann aber wurde sie von den Türken übernommen und fiel schließlich Venedig zu. Seit einigen Jahren werden die Überreste der Festungsanlage aufwendig restauriert. Auf dem Platz des 23. März gehört die Agii-Apostoli-Kirche zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Kalamata. Sie wurde im 17. Jahrhundert auf den Fundamenten eines byzantinischen Gotteshauses errichtet. Über dem Portal erinnert eine Inschrift an den Aufstand gegen die Türken im Jahre 1821. In der Kirche des Moni-Kalogrion-Klosters sind dagegen insbesondere die kunstvoll gestalteten Ikonen sehenswert.

Anphitheater im antiken Messini auf der Halbinsel Peloponnes
Anphitheater im antiken Messini auf der Halbinsel Peloponnes

Mehr über das Leben in der Region im 19. und 20. Jahrhundert erfährst du im Geschichts- und Volksmuseum. Es gehört ebenfalls zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Kalamata. In dem neoklassizistischen Gebäude in der Altstadt sind sowohl Sammlungen zu verschiedenen Themenbereichen wie Landwirtschaft, Alltagsleben in der Stadt als auch zur Töpferei untergebracht. Außerdem liegt 30 Kilometer nördlich die archäologische Ausgrabungsstätte der Stadt Messini. Dort kannst du antike Tempel, Wohnhäuser und Wachtürme in erstaunlich gutem Zustand besichtigen. Im Amphitheater finden ebenfalls regelmäßig kulturelle Veranstaltungen statt.

 

Geschichte von Kalamata: von der Antike bis in die Moderne

Als eine der fruchtbarsten Regionen Griechenlands war Messenien bereits in der Antike besiedelt. Im Jahre 1715 eroberten die Türken Kalamata. Erst 1821 konnte sich die Stadt aus der Fremdherrschaft wieder befreien. Anfang des 19. Jahrhundert begann der Bau des Hafens, der heute der zweitgrößte auf dem Peloponnes ist.

 

Reisetipp für Kalamata: Feste & Feiertage

Kirche in Griechenland
Feiertage in Griechenland: viele öffentliche Einrichtungen bleiben geschlossen

Die gesetzlichen griechischen Feiertage weichen nur wenig von den deutschen ab. Gut zu wissen ist, dass die beweglichen Feiertage nach dem Julianischen Kalender festgelegt werden. So feiert man in Griechenland beispielsweise Ostern immer erst einige Tage später. An vielen offiziellen Feiertagen haben deshalb Banken, Museen und öffentliche Einrichtungen geschlossen. Auch viele Geschäfte bleiben zu oder öffnen nur am Nachmittag. Der Veranstaltungskalender der Stadt ist insbesondere in den Sommermonaten mit vielen Theateraufführungen und Konzerten prall gefüllt. Highlights im Jahresverlauf sind das berühmte Pferderennen von Kalamata am Ostermontag und das Internationale Tanzfestival Mitte Juli. Ende August durchqueren griechische Schwimmer und internationale Sportler beim jährlichen Marathon-Swim den Messenischen Golf.

 

Essen in Kalamata: Olivenöl vom Feinsten

Schüssel mit Olivenöl

Der Name „Kalamata“ steht vor allem für die aromatischen Oliven aus der Region, aus denen sich ein exzellentes Olivenöl herstellen lässt. Dieses schmeckt nicht nur in Griechenland, sondern ist auch ein perfektes Souvenir. In den Restaurants in Kalamata kannst du oft über Kohlen gebratenes Spanferkel oder Lamm bestellen, aus verschiedenen Schmorgerichten wählen oder gegrillten Fisch essen. Die Beilagen werden in der Regel separat bestellt und auf einem eigenen Teller serviert. Typisch griechisch sind unter anderem Mussaka, ein Auflauf aus Auberginen, Hackfleisch und Bechamelsauce, sowie die Dolmades, mit Reis und Hackfleisch gefüllte Weinblätter. Vegetarier sollten unbedingt probieren, ob der klassische Griechische Salat aus Tomaten, Gurken, Paprika, Zwiebeln, Feta-Käse und Oliven unter der mediterranen Sonne besser schmeckt als zu Hause.

Griechischer Salat
Lecker und gesund – griechischen Salat in Kalamata probieren

Insidertipps für Kalamata sind bei der Bestellung von Kaffee gefragt: Da in Griechenland Wasser, Kaffeepulver und Zucker zusammen aufgekocht werden, musst du vorab sagen, ob du deinen Kaffee „sketto“ ohne Zucker oder „gliko“ mit viel Zucker trinken möchtest.

Der Klassiker unter den Restauranttipps für Kalamata ist die Taverne Akrogiali (Koilakos): Dort wird frischer Fisch serviert und das Fleisch kommt vom Holzkohlengrill. In der Taverne Couliara kannst du – wie in vielen Lokalen auf dem Peloponnes – ein bereits gekochtes Gericht aus dem Schautresen wählen.Versäume während deines Urlaubs nicht, die hervorragenden Weine der Region oder einen Ouzo mit Fenchel und Anis zu probieren. Köstlich sind auch die traditionellen Zimt-, Zitronenblüten- und Rosenliköre.

Tasse Kaffee
Kaffeetrinken in Griechenland: mit Milch oder lieber ohne?

 

Strände in Kalamata: Badeurlaub an Traumstränden und in einsamen Buchten

Es gibt wildromantische Badebuchten rund um Kalamata, aber auch lange Sandstrände. Selbst in der Hauptsaison sind diese nicht überlaufen. Einer davon ist der fünf Kilometer lange goldene Kalamata Beach, zudem einer der beliebtesten Strände nahe der Stadt. Das Wasser ist hier sehr sauber und klar. Für einen angenehmen Aufenthalt sorgen mehrere Beachbars, Liegestühle und Sonnenschirme. Es gibt aber andererseits auch unbewirtschaftete ruhige Abschnitte. Einige Wassersportanbieter organisieren Katamaranfahrten und halten Surf- und Wasserski-Equipment bereit. Auch Tauchen macht an diesem Strand Spaß.

60 Kilometer von Kalamata entfernt liegt am Ende der Bucht von Navarino einer der schönsten Strände Griechenlands. In der Voidokiliabucht schmiegt sich feiner Sand an eine ursprüngliche Dünenlandschaft, über der die Festung Pylos thront. Der paradiesische Strand in der geschützten Bucht war schon Homer eine Erwähnung wert.

Bucht von Voidokilia, Peloponnes, Griechenland
Bucht von Voidokilia

 

Flora & Fauna auf dem Peloponnes

Eukalyptus-Blüte
Eukalyptus-Bäume: prägen das Stadtbild auf den Peloponnes wie kaum ein anderer Baum

Auf dem Peloponnes leben Rehe, Wildschweine, Kaninchen, Füchse und Schlangen – allerdings bekommt man diese Tiere im Gegensatz zu Eidechsen und Landschildkröten so gut wie nie zu Gesicht. In den gebirgigen Regionen schwingen sich Wespenbussarde und Schlangenadler in die Lüfte. Die Küstenregion rund um Kalamata prägen Zitrus- und Mandelhaine, Gemüsefelder und vor allem Olivenhaine. Die Berghänge bedeckt Macchia mit duftendem Thymian, Salbei, Lorbeer und Wacholder. Weiter oben schließen sich Wälder aus Kastanien, Steineichen und Aleppokiefern an. Die häufigsten „Stadtbäume“ sind Eukalyptus und Platanen. In ein Blütenmeer verwandelt sich die Landschaft um Kalamata von Februar bis Mai. Dann blühen Hibiskus und Bougainvillen, der leuchtend rote Klatschmohn, wilde Tulpen und Iris. Gelber Ginster überzieht die Berghänge.

 

Citytipps für Kalamata: so kommst du bequem und günstig an dein Ziel

Planst du den ein oder anderen Tagesausflug ab Kalamata, genießt du mit einem Mietwagen die volle Unabhängigkeit. Es gibt aber auch gute Fernbusverbindungen in die benachbarten Städte, Regionalbusse steuern sogar kleine Dörfer an. Ebenso ist das innerstädtische Bussystem gut ausgebaut. Bei Taxifahrten berechnet sich der Preis für Fahrten in der Stadt anhand des Taxameters, für Überlandfahrten liegen in den Taxen in der Regel Tariftabellen aus.

 

Sport & Aktivitäten in Kalamata

In einem Urlaub auf dem Peloponnes lässt es sich wunderbar einkaufen in Kalamata. Dabei solltest du unbedingt einen Abstecher in die „geheimen“ Arkaden Londos und Varvoutsis mit ihren beliebten Restaurants machen. Als Taucher kannst du entlang der zerklüfteten Küste interessante Höhlen und sogar mehrere Wracks entdecken. Ebenso lädt das türkisfarbene Wasser zu Kajaktouren ein. Im gebirgigen Hinterland ist zusätzlich Wildwasser-Rafting möglich, aber auch Wandern, Mountainbiking und Klettern. Beliebte Ausflugsziele nahe Kalamata sind die geschichtsträchtigen Städte Korinth und  Olympia. Aber auchSparta und Mystras sowie die Hafenstadt Nafplio mit ihrer lebhaften Promenade und sehenswerten Festung.

Ausgrabungsstätte von Olympia, Eingang zum Stadion, Griechenland
Eingang zum Stadion in Olympia – Wiege der Olympischen Spiele

 

Blick auf eine Straße in Nafplio, Peloponnes, Griechenland
Einen Besuch wert – die Hafenstadt Nafplio

Nach Sonnenuntergang erwacht das pulsierende Nachtleben von Kalamata. In vielen Clubs füllen sich die Bars und Tanzflächen erst in den frühen Morgenstunden. Die besten Bars in Kalamata findest du entlang der Strandpromenade und rund um den Paplomatadikon-Platz.

 

Wetter & beste Reisezeit für Kalamata

Strand am Peloponnes, Griechenland

Dank des mediterranen Klimas auf dem Peloponnes ist Kalamata folglich ein ganzjährig attraktives Reiseziel. Ausnahmen stellen die Monate Juli und August mit extremer Hitze um die 40-Grad-Marke dar. Sowie Januar und Februar, wenn in Kalamata im Winter häufig mit Niederschlägen zu rechnen ist.

Für einen Badeurlaub empfiehlt sich der Frühsommer ab Mai sowie September und Oktober. Dann liegen die Tagestemperaturen zwischen 25 und 30 Grad und das Wetter in Kalamata ist sehr beständig. Bist du vor allem an Kultur und den historischen Stätten der Region interessiert? Dann tust du gut daran, deinen Urlaub im Herbst oder Frühling zu buchen.

 

Den Urlaub mit Kindern in Kalamata abwechslungsreich gestalten

Familie am Strand

Zu einem Familienurlaub in Kalamata gehören relaxte Tage am Strand und obendrein Ausflüge in die Antike. Dabei könnte im Stadion von Olympia durchaus einmal ein Wettrennen mit den Eltern auf dem Programm stehen. Beliebte Aktivitäten rund um Kalamata für Kinder sind eine Bootfahrt durch die Tropfsteinhöhle von Pirgos Dirou . Aber auch eine kurze Wanderung zum Polylimnio-Wasserfall. Hier geht es 32 Kilometer von der Stadt entfernt, durch eine grüne Schlucht. Und es laden immer wieder kleinen Seen zu einem erfrischenden Bad ein. Eine gute Freizeitidee bei Regen ist auch das Eisenbahnmuseum. Dampflokomotiven, Eisenbahnwaggons, aber auch alte Motorräder zu erkunden, macht nicht nur dem Nachwuchs großen Spaß.

 

Urlaub im ROBINSON Club Kyllini Beach

Pärchen auf Daybed bei Sonnenuntergang im ROBINSON Club Kyllini Beach, Peloponnes, Griechenland
Den Sonnenuntergang genießen im ROBINSON Club Kyllini Beach

Der Club Kyllini Beach liegt zwei Fahrstunden von Kalamata entfernt an der Westküste des Peloponnes. Direkt an einem kilometerlangen, flachabfallenden Strand mit feinem Sand. Umgeben ist die großzügige Parkanlage des Clubs von einer einmaligen Küstenlandschaft, vor der sich ein tolles Wassersportrevier ausbreitet. Die Wassersportstation des ROBINSON Clubs bietet daher Material und Kurse für Windsurfen, Katamaransegeln und Stand Up Paddling an.

Zu den vielfältigen Möglichkeiten für eine aktive Freizeitgestaltung auf dem Clubgelände zählen zwei Pools und eine Wasserrutsche, sowie eine Bogensportanlage und zehn Tennisplätze. Dich auspowern und dabei den Teamgeist spüren – das kannst du außerdem beim Wasserball, Beachvolleyball oder Fußball.

Blick von oben auf den Family Pool des ROBINSON Club Kyllini Beach, Peloponnes, Griechenland
Abkühlung garantiert im ROBINSON Club Kyllini Beach

Dank der individuellen Kinderbetreuung und speziellen Aktivitäten für Jugendliche darfst du dir auch im Familienurlaub im WellFit-Bereich die einzigartige Kombination aus Wellness und Fitness ganz unbeschwert gönnen. Das Entertainment-Team von ROBINSON lässt die Tage erlebnisreich mit Mottopartys, Galashows, Barlife & Dance ausklingen.

 

Noch mehr Citytipps: Palma, Lissabon und Co.

Noch mehr Tipps zu spannenden Städten in der Welt gefällig? Kein Problem! Hier sind unsere Citytipps: