Familienurlaub am Strand – Gäste testen ROBINSON Teil1

Familie am Strand bei Robinson

Dürfen wir vorstellen: Familie Hölscher. Mama, Papa und die Geschwister Hölscher sind Strandurlauber aus Leidenschaft und haben in den Sommerferien einige ROBINSON Clubs in der Sonne getestet. Hier kommt ihr Fazit:

Angebote für alle Altersklassen, Events für die Erwachsenen – und das gute Essen

ROBINSON: Was hat euch besonders gefallen?

Familie Hölscher: Die Angebote für alle Altersklassen, die gute Infrastruktur und Betreuung, die Events für die Erwachsenen und das gute Essen sorgen für einen rundum entspannten Urlaub. Die Kinder haben spielerisch schwimmen und segeln gelernt, ihre Schwimmabzeichen und den Segelschein gemacht. Danke dafür, ROBINS!

Kinder am Strand

ROBINSON: Gab es ein kulinarisches Highlight?

Familie Hölscher: Viele! Am schönsten waren das Piratenfest im Daidalos und das Barbecue im Esquinzo Playa.

In der freien Zeit haben wir Eltern entspannt

ROBINSON: Was sind eure schönsten Erinnerungen an die ROBINS?

Familie Hölscher: Die Nachtwanderungen! ROBIN Micha durfte die Kinder sogar in den Pool werfen. In der freien Zeit haben wir Eltern entspannt aber auch die aktiven Angebote genutzt. Eine tolle Idee war die Übernachtung im ROBY CLUB als besonderes Event.

Zwei Kinder mit ROBY

Kinder im Pool beim Schwimmenlernen

 

 

 

 

 

 

 

 

ROBINSON: Welchen Club möchtet ihr als nächstes besuchen?

Familie Hölscher: Als nächstes fliegen wir in den Club Kyllini Beach, auf den wir uns sehr freuen.

Liebe Familie Hölscher, toll, dass ihr unsere Gäste wart. Bis hoffentlich bald mal wieder bei ROBINSON.

Der ROBINSON Tipp:

Noch sind Sommerferien. Du hast also noch ein bisschen Zeit, um jetzt mit deiner Familie in den Strandurlaub zu fahren. Schau dir doch einfach die ROBINSON Last Minute Angebote an und dann ab in den Urlaub.

 

Hochzeit auf Mallorca – ROBINSON Gäste trauen sich

ROBINSON Gäste feiern Doppelhochzeit im CLUB CALA SERENA

Vor kurzem haben wir in der Blogredaktion eine ganz besondere Nachricht erhalten: Harald und Christoph, zwei langjährige Stammgäste von ROBINSON, haben ihre Freundinnen im ROBINSON CLUB CALA SERENA auf Mallorca geheiratet. Eine Hochzeit ist ja schon ein besonderes Erlebnis – und dann gleich eine Doppelhochzeit. Für ROBINSON erzählen die beiden von diesem Tag:

Heiraten auf Mallorca – das war unser Traum

“Wir heißen Christoph und Harald und sind nicht nur etwas mehr „als ziemlich beste Freunde“ sondern auch langjährige Kunden von ROBINSON. Beides war für uns Grundlage, einen gemeinsamen Traum in Angriff zu nehmen: Heiraten auf Mallorca und das als Doppelhochzeit in einer eurer Clubanlagen.

Hochzeitspaar vor dem ROBINSON CLUB CALA SERENA
Allerdings sollten unsere jeweiligen Partnerinnen nichts davon wissen. Den Heiratsantrag wollten wir ihnen im Rahmen eines Urlaubs machen. In der Hoffnung, dass beide Damen ja sagen, wollten wir die Zeremonie noch am gleichen Tag stattfinden lassen. Außerdem sollten Familien und Freunde am Morgen der Hochzeit heimlich „einfliegen“ und mit uns nicht nur Hochzeit feiern, sondern auch ein paar Tage gemeinsamen Urlaub verbringen.

Den ROBINSON CLUB CALA SERENA hatte Harald zu seinem 50. Geburtstag bereits besucht. Die Eindrücke aus diesem Urlaub allein waren für ihn unvergesslich. Für uns ein Grund mehr, den Club in Spanien für die Doppelhochzeit auszuwählen. Ende des Jahres 2016 nahmen wir Kontakt zu unserem Reisebüro auf mit der Bitte, uns bei der Planung für die Hochzeit bei ROBINSON behilflich zu sein.

Hochzeitsgesellschaft beim Essen im ROBINSON CLUB CALA SERENA
Auch der ROBINSON Regionalleiter für Spanien/Portugal war sofort bereit, uns so gut wie möglich zu unterstützen, obwohl wir ganz klare Vorstellungen von der Hochzeitszeremonie hatten. So nahmen die Dinge ihren Lauf. In den kommenden Monaten wurde der Hochzeitsplan verfeinert und alles in die Wege geleitet. Eine für alle Beteiligten – mit Ausnahme der Bräute – sehr spannende Zeit.

Der Tag der Hochzeit – alles bis ins kleinste Detail vorbereitet

Und dann war es soweit. Nachdem wir zunächst ein paar schöne Tage im Club verbracht hatten, kam der Tag der Entscheidungen. Alles war bis ins kleinste Detail vorbereit – sogar das Wetter spielte mit: es war wolkenlos und die Temperaturen traumhaft.

Blumenregnen für Paar nach der Trauung

Die Damen sagten ja und der Rest… den allein mit Worten zu beschreiben, wäre nicht angemessen genug. Nur soviel:
Eure ROBINSON Philosophie „Zeit für Gefühle“ ist definitiv viel mehr als nur ein Claim.

Das zweite Hochzeitspaar verlässt die Kapelle

Für eure intensive Unterstützung, für euer Gefühl und eure Liebe für jedes Detail, die diesen Tag so unvergesslich gemacht haben, möchten wir uns herzlich bedanken. Wie heißt es so schön in eurem Clubsong: „Wenn dieser Tag unendlich wär…mit Robinson Geschichten zu schreiben…”

Wir haben nicht nur von einer solchen Geschichte geträumt – wir haben sie erleben dürfen.
Geschmücktes Doppelbett für HochzeitspaarVielen Dank an Harald und Christoph, dass ihr dieses tolle Erlebnis mit ROBINSON geteilt habt. Alles Gute für euch und eure Liebsten. Für euren Honeymoon hätten wir da eine Idee: Wie wäre es mit Flitterwochen auf den Malediven?

Zum ROBINSON CLUB CALA SERENA

Inmitten einer traumhaften Gartenanlage an einer ruhigen Privatbucht liegt der ROBINSON CLUB CALA SERENA auf Mallorca, leicht erhöht auf einer kleinen Halbinsel. Der Club ist besonders bei Paaren beliebt und besonders für sein umfangreiches Wellnessprogramm bekannt.

Mehr Infos zum Club Cala Serena

Nachhaltiger Urlaub: Korallenriff-Check im Roten Meer

Taucher unter Wasser am Riff

Reef Check Wochen bei ROBINSON

Seit 2007 finden im CLUB SOMA BAY regelmäßig Reef Check Wochen mit der Meeresbiologin Jenny Krutschinna und dem Tauch-ROBIN Mathis statt. Gäste erfahren dabei jede Menge über Korallenriffe und können an vielen Angeboten teilnehmen, z. B. Schnorcheltouren oder Glasbodenbootfahrten. 

Taucher kontrollieren ein Riff

Korallenriffe – die vielfältigsten Ökosystem der Meere

ROBINSON: Jenny, was sind Korallen?

Jenny: Korallen sind Tiere. In tropischen Meeren bauen sie Riffe von faszinierender Schönheit. Das sind die vielfäl­tig­sten Ökosysteme der Meere und sie beherbergen ein Drittel ALLER Meeresfische sowie ­zahllose weitere Lebewesen. Sie bilden die Ernährungsgrun­d­lage für Millionen von Menschen und schützen unsere Küsten.

ROBINSON: Warum braucht die Welt Reef Check?

Jenny: Erst durch Reef Check wurde es möglich, einen wissenschaftlich belegten Überblick über den Einfluss des Menschen auf die Korallenriffe zu bekommen. Weltweit können so kurzfristige Veränderungen und langfristige Trends schnell und mit wenigen Mitteln erfasst und miteinander verglichen ­werden. Gemeinsam mit den Menschen vor Ort können so Lösungen zum Schutz der Riffe erarbeitet werden.

Reef Check und ROBINSON arbeiten zusammen

ROBINSON: Wie kam es zu der Zusammenarbeit von Reef Check und ROBINSON?

Jenny: Die Partnerschaft begann vor über 10 Jahren im Gespräch mit der TUI Umweltabteilung und ROBINSON, die sofort großes Interesse daran zeigten, sich für den Schutz der Riffe zu engagieren. Seit 2007 organisieren wir regelmäßig Reef Check Aktionen im ROBINSON CLUB SOMA BAY. Dabei informieren wir die Gäste über den Wert der Korallenriffe, ihre Gefähr­dung und darüber, was jeder Einzelne zu deren Schutz beitragen kann.

ROBINSON Gäste können für einen Tag Meereswissenschaftler sein

ROBINSON: Was haben die ROBINSON Gäste von Reef Check?

Jenny: Wer will, kann an Reef Check Tauchgängen teilnehmen und „ein paar Tage Meereswissenschaftler sein“, dabei unsere Beobachtungsmethode ausprobie­ren und vor Ort viel über die Riffe lernen, was man so üblicherweise nicht erfährt.

Mathis: Für unsere Gäste ist Reef Check ein echter Mehrwert. Bei den Ausfahrten können die Gäste den Wissenschaftlern direkt Fragen zu ihrer Arbeit im Wasser stellen und bei der anschließenden Auswertung mitwirken. Bei der unter Aufsicht und Anleitung durchgeführten Zählung der Unterwasserfauna und -flora sind die Gäste sozusagen richtige wissen­schaftliche Assistenten. Für die Kids sind die Glasbodenboot­fahrten ein tolles Erlebnis. In kleinen Gruppen erfahren sie dabei viel über die leben­dige Unterwasserwelt.

Riff-Check Statistik

Beispiel einer Zählung  der Unterwasserfauna- und flora

Jeder kann helfen, Korallen zu schützen

ROBINSON: Wie intakt sind die Korallenriffe ­heute noch?

Jenny: Die Korallenriffe sind in der Krise. Allein in den letzten Jahrzehnten gingen über 30  % der Korallenriffe weltweit verloren. Überfischung, Verschmutzung, steigende Wassertemperaturen und die Versauerung der Ozeane spielen dabei eine wesentliche Rolle. Die Riffe im Roten Meer sind aber zurzeit noch weit­gehend intakt.

Mathis: Das Rote Meer ist ein Topspot zum Tauchen, leider halten sich nicht alle Taucher an entsprechende Vorgaben zum Schutz der Riffe. Durch die Aufklärung von Reef Check können wir dem aber einigermaßen entgegenwirken.

ROBINSON: Was muss getan werden, damit die Korallenriffe auch in Zukunft noch eine Überlebenschance haben?

Jenny: Wir sollten alle ­verfügbaren Kräfte bündeln, um die Riffe zu schützen. Am wichtigsten ist es, dass der Klimawandel begrenzt und die Überfischung reduziert wird. Hier kann auch jeder Einzelne etwas beitragen: wenn Meeresfrüchte, dann solche aus zertifizierten Quellen, den eigenen CO2-Abdruck reduzieren, sich informieren und natürlich Reef Check unterstützen und bei der Aktion im Club mitmachen.

ROBINSON: Dankeschön für das nachhaltige Gespräch!

 

ROBIN Tipp:

Nimm keine Souvenirs aus dem Riff mit, denn auch eine leere Schnecke kann z. B. noch zum Zuhause für einen Einsiedlerkrebs werden.

Die Experten:
Jenny Krutschinna (Dipl.-Biol.) Die Meeresbiologin entdeckte schon früh ihre Leidenschaft für tropische Korallenriffe am Great Barrier Reef in Australien und hat seitdem viele Riffe auf der ganzen Welt betaucht. Für Reef Check betreut Jenny seit 2001 zahlreiche Akti­vitäten für Sport­taucher. Im Jahre 2007 hat sie ­gemeinsam mit dem Team vom CLUB SOMA BAYdie Kooperation ins ­Leben ­gerufen.

Mathis ist ROBIN im CLUB SOMA BAY und ­leidenschaftlicher ­Taucher. Zusammen mit Jenny ­Krutschinna und ihren Kollegen führt er den Reef Check im Club durch.

Zwei Taucher auf einem Boot

 

Zum ROBINSON CLUB SOMA BAY

Du möchtest mehr über Reef Check und die Unterwasserwelt im Roten Meer erfahren? Dann besuch das Team im ROBINSON CLUB SOMA BAY und melde dich für eine der Reef Check Wochen an. Das Team vor Ort freut sich auf dich.